Warenkorb

Trio Gegenwind

 

Mathis Krause, Oboe 

 

Antonia Jaeger, Klarinette 

 

Demian Martin, Klavier 

 

 

 

Versuch einer Freundschaft – Tragödien aus dem Herzen des Orchesters

 

Das Verhältnis von Oboisten und Klarinettisten ist im Allgemeinen von starker gegenseitiger Abneigung geprägt: Die Oboe kann mit ihrem durchdringenden, hellen Klang äußert prägnant artikulieren und mit herzzerreißendem Vibrato mühelos über das Orchester hinwegtönen. Der Klarinette hingegen fällt all dies furchtbar schwer. Allerdings klingt sie weich und dunkel und hat eine hervorragende Ansprache, von welcher Oboisten wiederum nur träumen können. 

In den Wirren aus Anfeindungen, Vorurteilen und abgrundtiefer Abneigung scheint es unmöglich, einen respektvollen Umgang zu finden. Doch mithilfe eines Vermittlers am Klavier wagt das Trio den turbulenten Versuch einer Freundschaft. 

 

 

Antonia Jaeger erlernt das Klarinettenspiel seit ihrem neunten Lebensjahr, zunächst einige Jahre an der Jugendmusikschule Hamburg und später bei Prof. Matthias Albrecht (Hamburger Philharmoniker und HfMT Hamburg). Sie wirkte bei zahlreichen Konzerten des Mendelssohn Jugendsinfonieorchesters und des Landesjugendorchester Hamburg mit und hatte über viele Jahre ein festes Holzbläserquintett, mit dem sie bereits am "Concours International de musique de chambre de Lyon", zahlreichen Meisterkursen sowie einer Konzertreise nach Tokyo teilnahm. 2017 folgte das Ensemble der Einladung, sich in der Livesendung "Podium der Jungen" von NDR-Kultur mit eigenen Werkbeiträgen zu präsentieren. 

Sie gewann Preise in Wettbewerben wie „Jugend musiziert“ auf Bundesebene und dem Lions- Jugendmusikwettbewerb 2015.
Für die vergangene Spielzeit war sie Akademistin des Philharmonischen Orchesters der Hansestadt Lübeck als zweite Klarinettistin und Bassklarinettistin.
Seit 2015 studierte sie in der Klasse von Prof. Sabine Meyer an der Musikhochschule Lübeck und seit Oktober 2018 bei Prof. Ralph Manno an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. 

 

Mathis Krause wurde 1995 in Nürtingen geboren. Mit fünf Jahren erhielt er seinen ersten Klavierunterricht und mit elf Jahren den ersten Oboenunterricht. In den folgenden Jahren sammelte er u.a. bei Nicola Stolz (Stuttgarter Philharmoniker), Prof. Nick Deutsch und Prof. David Walter wichtige musikalische Erfahrungen. Beim Wettbewerb „Jugend Musiziert“ ist er mehrfacher Preisträger. Seit 2014 studiert er bei Prof. Diethelm Jonas an der Musikhochschule Lübeck.
Schon früh begann er mit dem Orchesterspiel, so wirkte er bei zahlreichen Projekten wie u.a. mit den Landesjugendorchestern Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, dem Jungen Kammerorchester Stuttgart, dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn und der Jungen Norddeutschen Philharmonie mit. Mit dem Jugendsymphonieorchester der Musikschule Nürtingen, dem Nürtinger Kammerorchester, sowie dem Sinfonieorchester des Hölderlin-Gymnasiums Nürtingen bekam er die Gelegenheit, sich solistisch vor dem Orchester zu präsentieren.
Von 2012 bis 2014 war Mathis erster Oboist im Bläserensemble Serenata der Stuttgarter Musikschule, mit welchem viele Projekte mit Orchestern und Kammermusikkurse und eine Studioaufnahme einhergingen. 

 

Demian Martin, 1998 in Filderstadt geboren und in Tübingen aufgewachsen, spielt und improvisiert seit seinem siebten Lebensjahr am Klavier. Zunächst lernte er bei Janet Wilson in Perth/Australien, seit 2005 bei Karin Mielich in Tübingen und seit 2012 zusätzlich bei Prof. Friedemann Rieger. Er hat zahlreiche Preise in Deutschland und der Schweiz gewonnen. Seit Oktober 2017 studiert er Klavier an der Musikhochschule Lübeck bei Prof. Konrad Elser. 

 

Programm
Programm Trio Gegenwind.pdf
PDF-Dokument [20.1 KB]
DOWNLOAD Pressefoto: Trio Gegenwind
Linzenzfreier Download und Verwendung des hier gespeicherten Bildmaterials nur für Veranstaltungankündigungen in Kooperation mit Musikerkennen!

© musikerkennen
Trio Gegenwind.jpg
JPG-Datei [10.2 MB]

Weitere Informationen?

.... zum Kontaktformular

 

Studierende und Veranstalter können sich hier online anmelden:

Empfehlen Sie diese Seite auf: